Offloader

Aus Freifunk Flensburg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung Der Betrieb eines sogenannten Offloaders, auch Crypto Gateway genannt, ist mit den Gateway Administratoren auf Grund der Lastverteilung abzustimmen.
Ein Offloader ist nicht als Gateway zu deklarieren.


Inhaltsverzeichnis

FAQ Offloader[Bearbeiten]

Was ist ein VPN-Offloader?[Bearbeiten]

Der Router verschlüsselt den Datenverkehr durch einen VPN Tunnel.
Günstige Freifunk Router haben eine schwache CPU und haben dadurch einen Geringen Durchsatz, diese kann durch einen Offloader verbessert
werden, indem wir den Verschlüsselten Datenverkehr auf den Offloader legen.

Benötige ich einen VPN-Offloader ?[Bearbeiten]

Bitte ueberlege dir gut , ob du ueberhaupt ein Offloader
benötigst oder ob ein Router fuer dein Projekt ausreicht,
den ein Offloader beslastet sehr stark die Gateways und
macht das Internet fuer andere langsamer.
Wenn du dir nicht sicher bist frage vorher bitte im IRC oder
beim Freifunk treffen nach.

Vorteile und Nachteile von einen Offloader ?[Bearbeiten]

Der Futro als Offloader hat seine vorteile und seine Nachteile:

Vorteile Nachteile
ab 10 EUR erhältlich erhörter Stromverbrauch
hoher Datendurchsatz bis zu 80 mbit/s hohe Belastung der Gateways
preiswerter Router einsetzbar zum Beispiel (841N(D) erhöhrter Einrichtungsaufwand
Datendurchsatz bis zu 80Mbit Frequenzband bestimmt Funkgeschwindigkeit
Konfig-Mode ist gleich Das Image unterstützt zurzeit nur P2 Tastaturen
VLAN Fähig Das Image unterstützt zurzeit keine CF-Karten

Gluon unterstütze Netzwerk Karten[Bearbeiten]

Futro[Bearbeiten]

TP-Link TF-3239DL PC Computer Netzwerk Karte PCI 10/100 Mbit/s LAN Fast Ethernet Realtek 8139D Chipsatz
Vivanco 23412 RJ45 100 Mb/s PCI Network Adapter Card/Netzwerkkarte PN208100CX2A RTL8100C
netzwerkkarte Allied Telesyn AT-2500TX 10/100TX Network Adapter RTL8139C (A2) RTL8139C
Netzwerkkarte von Hama Realtek/EM LNK/ACT RTL8139D 54128S1 RTL8139D
Intel Pro/100 PCI Netzwerkkarte 721383-010 EJMNPDALBANY Intel82559
LOGILINK PCI CARD GIGABIT 10/100/1000 1*RJ45 NETZWERKKARTE PC LAN ANSCHLUSS NEU RTL8169SC
HP 395863-001 PCI-X Gigabit Ethernet Network Adapter NC1020 Broadcom BCM5705KFBG

Größere Rechner[Bearbeiten]

- 1x 3Com 920-BR05 40-0579-005 3C905C-TX-M Ethernet Card BROADCOM 5904 1999 year

USB Netzwerkadapter [am testen][Bearbeiten]

( - Edimax EU-4208 USB Netzwerkadapter (100Mbps) (am testen)
( - Ugreen USB 3.0 10/100/1000 Mbps Gigabit Ethernet LAN Network Adapter Converter 20256) (am testen)

FAQ VLAN[Bearbeiten]

Was ist VLAN ?[Bearbeiten]

Welche Vorteile hat VLAN ?[Bearbeiten]

Was ist ein VLAN Tag ?[Bearbeiten]

VLAN oder nicht?![Bearbeiten]

Gründsetzlich ist für einen Offloader keine zweite Netzwerk Karte erforderlich , jedoch sinkt der Datendurchsatz auf etwa 50Mbit/s.

Futro S550 als Offloader (seit 2016.1.2 support)[Bearbeiten]

Futro S550
Futro S550


Material Liste[Bearbeiten]

- 1x Futro Futro S550 ([1])
1x PCI RISER CARD 1U 32bit Rightward Card Adapter Rackmount Computers
RISER CARD
- 1x PCI RISER CARD 1U 32bit Rightward Card Adapter Rackmount Computers ([2])

- 1x RISER CARD RISERCARD SINGLE PCI RISER KARTE FSC FUTRO S500 S550 736TR3230K100 ([3])


1x PCI RISER CARD 1U 32bit Rightward Card Adapter Rackmount Computers
- 1x USB Stick oder eine CF300X1GB CF-Karte
(Bei dem Kauf des Futro ist meistens eine CF-Karte dabei)
CF-Karte
- 1x PS2 Tastatur
- 1x Bildschirm (Digital)
- 2x Lan Karbel (Mindestens)
- 1x LAN Karte (siehe Netzwerkkarten für den Fujitsu S550 [4])
HP 395863-001 PCI-X Gigabit Ethernet Network Adapter NC1020 Broadcom BCM5705KFBG
- 1x Futro S550 Netzteil
Futro S550
- Wenn wir den Router an den Offloader betreiben wollen brauchen wir einen TP-Link Router
Dafür langt auch ein TP-841N(D) Router mit der Freifunk Soft waere drauf.



Riser Karte und Lan karte einbauen[Bearbeiten]

1. Wir öffnen das Gehäuse.
Futro S550
2. Wir stecken die Riser Karte in den PCI Slot.
Futro S550 mit Riser
3. Wir schließen die Lan Karte an die Riser Karte.
(Eventuell muss das Metall gebogen werden oder abgeschraubt werden.)
Futro S550 mit Riser und Lan Karte
4.Wenn die Lan Karte richtig sitzt können wir den Futro wieder zuschrauben.




Instalation mit einer Netzwerkkarte (VLAN)[Bearbeiten]

Material Liste[Bearbeiten]

- 1x Futro Futro S550 ([5])
1x PCI RISER CARD 1U 32bit Rightward Card Adapter Rackmount Computers


- 1x USB Stick oder eine CF300X1GB CF-Karte
(Bei dem Kauf des Futro ist meistens eine CF-Karte dabei)
CF-Karte
- 1x PS2 Tastatur
- 1x Bildschirm (Digital)
- 2x Lan Karbel (Mindestens)
- 1x Futro S550 Netzteil
Futro S550
- Wenn wir den Router an den Offloader betreiben wollen brauchen wir einen TP-Link Router
Dafür langt auch ein TP-841N(D) Router mit der Freifunk Soft waere drauf.



Vorbereitung[Bearbeiten]

x86-generic-Image herunterladen und entpacken[Bearbeiten]

Wir suchen uns auf der Freifunk Seite das x86-generic.img.gz Image raus und laden uns dies herunter.
(klicke hier [6])
Mit WinRAR oder 7zip können wir dies enpacken und bekommen aus dem archiv eine ,,x86-generic.img" raus.



x86-generic-Image auf die CF Karte oder USB Stick Kopieren[Bearbeiten]
Linux[Bearbeiten]

Im Terminal suchen wir uns den Datenträger mit fdisk raus und kopieren das Image mit dem Befehl:
if=imagename.img of=/dev/sdc (kann auch /dev/sda oder /dev/sdb sein) auf den Datenträger.
Quelle: [7]


Windows[Bearbeiten]

1. Wir laden uns das Tool Win32 Disk Imager ([8]) und installieren das Program.
2. Als nächstes stecken wir den USB Stick in den Rechner auf den das Image installiert werden soll.
3. Falls dort noch wichtige Daten drauf sind speichern wir diese auf unseren Rechner,
da der diesen USB Stick beim bespielen des Image Formatiert.
4.Wir führen dieses Programm als Administrator aus und drücken auf den Blauen Ordner und suchen uns das Image aus.
5.Wir wählen bei Device unser Dateträger aus und klicke auf White.
6.Jetzt sollte ein unten im Programm ein grüner Balken auftauchen der den Fortschritt anzeigt.
7.Nachdem dieser Vorgang erfolgreich war klicke auf Exit und melde diesen Datenträger ab.


Instalation bearbeitung[Bearbeiten]

6. Nachdem erfolgreichen kopieren stecken wir nun den usb stick in den Futro und starten diesen.
Futro S550

7. Wenn nun das Boot Menü erscheint , hat der kopiervorgang geklappt und können nun warten oder
mit ENTER den Installation Vorgang beginnen.
Futro S550

br-setup: link is not ready[Bearbeiten]

8. Wenn der Futro mit dem Boot-Vorgang fertig ist steht dort, dass dieser nicht konfiguriert ist.
Futro S550

Br-setup: Link becomes ready[Bearbeiten]

9. Mit dem Lan Kabel testen wir die Netzwerk Karten durch, bis dort br-setup forwarding steht
Futro S550
10. Nun können wir den Offloader auf das Interface konfigurieren dafür gehen wir auf 192.168.1.1.

Instalation mit USB Netzwerkadapter[Bearbeiten]

Material Liste[Bearbeiten]

- 1x Futro Futro S550 ([9])
1x PCI RISER CARD 1U 32bit Rightward Card Adapter Rackmount Computers


- 1x USB Stick oder eine CF300X1GB CF-Karte
(Bei dem Kauf des Futro ist meistens eine CF-Karte dabei)
CF-Karte
- 1x PS2 Tastatur
- 1x Bildschirm (Digital)
- 2x Lan Karbel (Mindestens)
- 1x Futro S550 Netzteil
Futro S550
- Wenn wir den Router an den Offloader betreiben wollen brauchen wir einen TP-Link Router
Dafür langt auch ein TP-841N(D) Router mit der Freifunk Soft waere drauf.



Vorbereitung[Bearbeiten]

x86-generic-Image herunterladen und entpacken[Bearbeiten]

Wir suchen uns auf der Freifunk Seite das x86-generic.img.gz Image raus und laden uns dies herunter.
(klicke hier [10])
Mit WinRAR oder 7zip können wir dies enpacken und bekommen aus dem archiv eine ,,x86-generic.img" raus.



x86-generic-Image auf die CF Karte oder USB Stick Kopieren[Bearbeiten]
Linux[Bearbeiten]

Im Terminal suchen wir uns den Datenträger mit fdisk raus und kopieren das Image mit dem Befehl:
if=imagename.img of=/dev/sdc (kann auch /dev/sda oder /dev/sdb sein) auf den Datenträger.
quelle: [11]


Windows[Bearbeiten]

1. Wir laden uns das Tool Win32 Disk Imager ([12]) und installieren das Program.
2. Als nächstes stecken wir den USB Stick in den Rechner auf den das Image installiert werden soll.
3. Falls dort noch wichtige Daten drauf sind speichern wir diese auf unseren Rechner,
da der diesen USB Stick beim bespielen des Image Formatiert.
4.Wir führen dieses Programm als Administrator aus und drücken auf den Blauen Ordner und suchen uns das Image aus.
5.Wir wählen bei Device unser Dateträger aus und klicke auf White.
6.Jetzt sollte ein unten im Programm ein grüner Balken auftauchen der den Fortschritt anzeigt.
7.Nachdem dieser Vorgang erfolgreich war klicke auf Exit und melde diesen Datenträger ab.


Instalation bearbeitung[Bearbeiten]

6. Nachdem erfolgreichen kopieren stecken wir nun den usb stick in den Futro und starten diesen.
Futro S550

7. Wenn nun das Boot Menü erscheint , hat der kopiervorgang geklappt und können nun warten oder
mit ENTER den Installation Vorgang beginnen.
Futro S550

br-setup: link is not ready[Bearbeiten]

8. Wenn der Futro mit dem Boot-Vorgang fertig ist steht dort, dass dieser nicht konfiguriert ist.
Futro S550

Br-setup: Link becomes ready[Bearbeiten]

9. Mit dem Lan Kabel testen wir die Netzwerk Karten durch, bis dort br-setup forwarding steht
Futro S550
10. Nun können wir den Offloader auf das Interface konfigurieren dafür gehen wir auf 192.168.1.1.

Datenblatt[Bearbeiten]

Modell: Futro S550 Thin Client Sempron 200U Futro S550 Thin Client Sempron 2100+
Umgebung beides beides
WAN: 1x 10/100/1000 / VLAN 1x 10/100/1000 / VLAN
LAN LAN Karte oder USB LAN Karte LAN Karte oder USB LAN Karte
WLAN nein,USB oder PCI möglich nein,USB oder PCI möglich
Prozessor AMD Sempron™ 200U (1 GHz, ) , AMD M690E, SB600 AMD Mobile Sempron 2100+ @ 1 GHz , AMD M690E
Arbeitspeicher 1G 2Rx16 PC2-6400S-666-12-A3 1GB (DDR2 SO-DIMM)
Flash 1GB CF Karte oder USB Stick 1GB CF Karte oder USB Stick
VPN-Tunnel 42,58 Mb/s zu 8,73 Mb/s 42,58 Mb/s zu 8,73 Mb/s
Farbe verschieden verschieden
Empfehlung In Größere Räumen als Offloader In Größere Räumen als Offloader
Bilder [13]


Quelle:

[14]


Quelle:

Freifunk Firmare [15] [16]
Preis Ab ~10€ Ab ~10€


Proxmox Offloader (VLAN)[Bearbeiten]

FAQ Proxmox[Bearbeiten]

Was ist Proxmox ?[Bearbeiten]


Wozu brauche ich Proxmox ?[Bearbeiten]












Material Liste[Bearbeiten]



Vorbereitung[Bearbeiten]


5. Auf der Freifunk Website suchen wir uns das x86-generic.img.gz Image raus und entpacken dieses.

KVM Offloader (VLAN)[Bearbeiten]

FAQ KVM[Bearbeiten]

Was ist KVM ?[Bearbeiten]


Wozu brauche ich KVM ?[Bearbeiten]












Material Liste[Bearbeiten]

- Wenn wir den Router an den Offloader betreiben wollen brauchen wir einen TP-Link Router
Dafür langt auch ein TP-841N(D) Router mit der Freifunk Soft waere drauf.

Vorbereitung[Bearbeiten]


5. Auf der Freifunk Website suchen wir uns das x86-generic.img.gz Image raus und entpacken dieses.



x86-generic-Image[Bearbeiten]

7. Wenn nun das Boot Menü erscheint , hat der kopiervorgang geklappt und können nun warten oder
mit ENTER den Installation Vorgang beginnen.
Futro S550

br-setup: link is not ready[Bearbeiten]

8. Wenn der Futro mit dem Boot-Vorgang fertig ist steht dort, dass dieser nicht konfiguriert ist.
Futro S550

Br-setup: Link becomes ready[Bearbeiten]

9. Mit dem Lan Kabel testen wir die Netzwerk Karten durch, bis dort br-setup forwarding steht
Futro S550
10. Nun können wir den Offloader auf das Interface konfigurieren dafür gehen wir auf 192.168.1.1.





Desktop PC als Offloader[Bearbeiten]

Instalation mit zweiter LAN Karte[Bearbeiten]

Material Liste[Bearbeiten]

- 1x 3Com 920-BR05 40-0579-005 3C905C-TX-M Ethernet Card BROADCOM 5904 1999 year
- USB Stick / Festplatte

Vorbereitung[Bearbeiten]

x86-generic-Image herunterladen und entpacken[Bearbeiten]

Wir suchen uns auf der Freifunk Seite das x86-generic.img.gz Image raus und laden uns dies herunter.
(klicke hier [17])
Mit WinRAR oder 7zip können wir dies enpacken und bekommen aus dem archiv eine ,,.img" raus.

x86-generic-Image auf die CF Karte oder USB Stick Kopieren[Bearbeiten]
Linux[Bearbeiten]

Im Terminal suchen wir uns den Datenträger mit fdisk raus und kopieren das Image mit dem Befehl:
if=imagename.img of=/dev/sdc (kann auch /dev/sda oder /dev/sdb sein) auf den Datenträger.
quelle: [18]

Windows[Bearbeiten]

1. Wir laden uns das Tool Win32 Disk Imager ([19]) und installieren das Program.
2. Als nächstes stecken wir den USB Stick in den Rechner auf den das Image installiert werden soll.
3. Falls dort noch wichtige Daten drauf sind speichern wir diese auf unseren Rechner,
da der diesen USB Stick beim bespielen des Image Formatiert.
4.Wir führen dieses Programm als Administrator aus und drücken auf den Blauen Ordner und suchen uns das Image aus.
5.Wir wählen bei Device unser Dateträger aus und klicke auf White.
6.Jetzt sollte ein unten im Programm ein grüner Balken auftauchen der den Fortschritt anzeigt.
7.Nachdem dieser Vorgang erfolgreich war klicke auf Exit und melde diesen Datenträger ab.

Instalation[Bearbeiten]

br-setup: link is not ready[Bearbeiten]

Wenn der Futro mit dem Boot-Vorgang fertig ist steht dort, dass dieser nicht konfiguriert ist.
Futro S550

Br-setup: Link becomes ready[Bearbeiten]

Mit dem Lan Kabel testen wir die Netzwerk Karten durch, bis dort br-setup forwarding steht
Futro S550
Nun können wir den Offloader auf das Interface konfigurieren dafür gehen wir auf 192.168.1.1.

Instalation mit einer Netzwerkkarte (VLAN)[Bearbeiten]

Material Liste[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

x86-generic-Image herunterladen und entpacken[Bearbeiten]
x86-generic-Image auf die CF Karte oder USB Stick Kopieren[Bearbeiten]

Instalation bearbeitung[Bearbeiten]

br-setup: link is not ready[Bearbeiten]
Br-setup: Link becomes ready[Bearbeiten]

Raspberry Pi als Offloader (seit 2016.2x)[Bearbeiten]

Datenblatt[Bearbeiten]

Modell: Raspberry Pi 1 Raspberry Pi 2 Raspberry Pi 3
Umgebung beides beides beides
WAN: 1x 10/100 / VLAN 1x 10/100 / VLAN 1x 10/100 / VLAN
LAN nein nein nein
2,4 GHz WiFi nein nein ja
5 GHz WiFi nein nein nein
Antennen nein nein nein
Standard leer leer 2,4 GHz WLAN b/g/n
Signalrate nein nein nein
Prozessor ARM1176JZF-S (700 MHz) ARM Cortex-A7 (900 MHz) ARM Cortex-A53 (1200 MHz)
Arbeitspeicher 256 MB 512 MB 1024 MB
Flash nein nein nein
VPN-Tunnel ungetestet ungetestet
Farbe verschieden verschieden verschieden
Empfehlung In Größere Räumen als Offloader In Größere Räumen als Offloader In Größere Räumen als Offloader
Bilder [20]
Freifunk Firmare [21] [22] [23]
Preis ca: ~25 Euro ca: ~30 Euro ca: 30 Euro


Banana Pi als Offloader (seit 2016.2x)[Bearbeiten]

Datenblatt[Bearbeiten]

Modell: lemaker-banana-pi lemaker-banana-pro Lamobo BananaPi R1
Umgebung beides beides beides
WAN: 1x 10/100/1000-Mbit/s /VLAN 1x 10/100/1000-Mbit/s /VLAN 1x 10/100/1000Mbps Ethernet (Broadcom BCM53125 switch with 5 external GB-Ports) /VLAN
LAN nein , USB LAN Apdater nein , USB LAN Apdater 4x 10/100/1000Mbps Ethernet
2,4 GHz WiFi nein ja ja
5 GHz WiFi nein nein
Antennen nein nein
Standard leer WLAN 802.11 b/g/n WiFi 802.11 b/g/n (Realtek RTL8192CU)
Signalrate nein nein
Prozessor ARM-Cortex-A7-CPU mit zwei Kernen (1GHz) ARM-Cortex-A7-CPU mit zwei Kernen (1Ghz) A20 ARM Cortex -A7 Dual-Core
Arbeitspeicher 1 GB DDR3-SDRAM 1 GB DDR3-SDRAM 1GiB DDR3 @ 432MHz
Flash SD-Kartenslot MicroSD µSD, SATA
VPN-Tunnel ungetestet ungetestet ungetestet
Farbe verschieden verschieden verschieden
Empfehlung In Größere Räumen als Offloader In Größere Räumen als Offloader In Größere Räumen als Offloader
Bilder [24]


Quelle: http://linux-sunxi.org

[25]


Quelle: http://linux-sunxi.org

[26]


Quelle: http://linux-sunxi.org

Freifunk Firmare [27] [28] [29]
Preis Ab 40 Euro Ab 40 Euro


TP-Link-4900 (seit 2015.1)[Bearbeiten]

Datenblatt[Bearbeiten]

Modell: TP-Link TL-WDR4900 (N900) v1 TP-Link TL-WDR4900 (N900) v2
Umgebung Drinnen Drinnen
WAN: 1x 10/100/1000 /VLAN 1x 10/100/1000 /VLAN
LAN 4x 10/100/1000 4x 10/100/1000
2,4 GHz WiFi (ja) Chip: AR9381-AL1A w/ 3x3 MIMO for 2.4GHz (ja) SoC: QCA9558-AT4A w/ 3x3 MIMO for 2.4Ghz
5 GHz WiFi (ja) Chip: AR9580-AR1A w/ 3x3 MIMO for 5Ghz (ja) Chip: AR9580-AR1A w/ 3x3 MIMO for 5Ghz
Antennen 3 Externe (5GHz) , 3 Interne(2.4GHz) 6 Externe (5 Ghz) , (2,4 Ghz)
Standard ? leer leer
Signalrate 2,4 GHz / 5 GHz up to 900Mbps 2,4 GHz / 5 GHz up to 900Mbps
CPU PPC P1014@800MHz MIPS 74Kc Vers. 5.0 720 MHz
Arbeitspeicher 128 MiB 128 MiB
Flash 16384 KiB 8192 KiB
VPN-Tunnel Download: 27.43 Mbit/s Upload: 7.55 Mbit/s ungetestet
Farbe Schwarz Schwarz
Empfehlung In Größere Räumen als Offloader In Größere Räumen als Offloader
Bilder [30]


Quelle: http://openwrt.org

[31]


Quelle: http://openwrt.org

Freifunk Firmare [32] [33]
Preis Wird nicht mehr hergestellt. Wird nicht mehr hergestellt.


Quelle:[34]

Was ist an diesen Router so besonders ?[Bearbeiten]


Durch die hohe CPU und dem Ram und Flash hat der Router viel mehr Durchsatz wie andere Freifunk Router.
Dadurch spart man sich einen Desktop PC als Offloader und muss nichts mit Mesh On Lan und WAN einstellen.

Algemeine Instalation[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

x86-generic-Image herunterladen und entpacken[Bearbeiten]

Wir suchen uns auf der Freifunk Seite das x86-generic.img.gz Image raus und laden uns dies herunter.
(klicke hier [35])
Mit WinRAR oder 7zip können wir dies enpacken und bekommen aus dem archiv eine ,,x86-generic.img" raus.



x86-generic-Image auf die CF Karte oder USB Stick Kopieren[Bearbeiten]
Linux[Bearbeiten]

Im Terminal suchen wir uns den Datenträger mit fdisk raus und kopieren das Image mit dem Befehl:
if=imagename.img of=/dev/sdc (kann auch /dev/sda oder /dev/sdb sein) auf den Datenträger.
Quelle: [36]


Windows[Bearbeiten]

1. Wir laden uns das Tool Win32 Disk Imager ([37]) und installieren das Program.
2. Als nächstes stecken wir den USB Stick in den Rechner auf den das Image installiert werden soll.
3. Falls dort noch wichtige Daten drauf sind speichern wir diese auf unseren Rechner,
da der diesen USB Stick beim bespielen des Image Formatiert.
4.Wir führen dieses Programm als Administrator aus und drücken auf den Blauen Ordner und suchen uns das Image aus.
5.Wir wählen bei Device unser Dateträger aus und klicke auf White.
6.Jetzt sollte ein unten im Programm ein grüner Balken auftauchen der den Fortschritt anzeigt.
7.Nachdem dieser Vorgang erfolgreich war klicke auf Exit und melde diesen Datenträger ab.




Instalation mit zweiter Netzwerk Karte[Bearbeiten]

Instalation[Bearbeiten]

6. Nachdem erfolgreichen kopieren stecken wir nun den usb stick in den Futro und starten diesen.
Futro S550

7. Wenn nun das Boot Menü erscheint , hat der kopiervorgang geklappt und können nun warten oder
mit ENTER den Installation Vorgang beginnen.
Futro S550

br-setup: link is not ready[Bearbeiten]

8. Wenn der Futro mit dem Boot-Vorgang fertig ist steht dort, dass dieser nicht konfiguriert ist.
Futro S550

Br-setup: Link becomes ready[Bearbeiten]

9. Mit dem Lan Kabel testen wir die Netzwerk Karten durch, bis dort br-setup forwarding steht
Futro S550
10. Nun können wir den Offloader auf das Interface konfigurieren dafür gehen wir auf 192.168.1.1.





Instalation mit VLAN[Bearbeiten]

SSH Key[Bearbeiten]

FAQ[Bearbeiten]

Was bedeutet SSH ?[Bearbeiten]

SSH stet fuer Secure Shell.
Mit SSH können wir eine sichere verschlüsselte verbindung zu
einen entfernten Gerät aufbauen.
Somit können wir auf unseren Gerät Comandos ausführen.
Seit der neueren Version bietet SSH den Service SFTP an , damit
ermöglicht es uns verschlüsselten datentransfer.

Warum ist ein SSH so wichtig ?[Bearbeiten]

Wenn man seinen Router aus der Ferne Steuern will , lang es nicht ein Passwort im Router festzulegen.
Ein einfaches Passwort ist mit Brute-Force methode in kurzer Zeit
geknackt , dabei testet das Programm eine Rheihe an
möchlichkeiten an Zahlen und Buchstarben und Sonderzeichen aus
,bis das passwort ueber einstimmt.
Die zweite möglichketen sind die sogenanten Wörterbuch antacken.
Dabei wird im Programm eine Text Datei hinterlegt mit Passwörter
diese besteht oft aus Zahlen und Namen.
Oft versuchen Bots also infizierte Server auf den standard Port
22 (SSH) zu lauschen und ueber Brute-Force das Passwort raus
zubekommen um dieses Gerät in das Bot netzwerk einzuschleusen.

Video Tutorial Router-Fernzugriff mit SSH[Bearbeiten]

https://www.youtube.com/watch?v=C2hVkq1Kf10&t

SSH Key Generieren[Bearbeiten]

Linux[Bearbeiten]

1. Wir öffnen das Termial (SSH) und und erstellen uns mit dem Befhl: ,,ssh-keygen -t rsa -b 4096" einen SSH Key.
2. Im der Konsole zeigt er uns nun, dass er einen SSH Key generiert: Generating public/private rsa key pair
3. Jetzt werden wir gefragt, wo der SSH Key gespeichert den gespeichert werden soll:
Enter file in which to save the key (/root/.ssh/id_rsa)
4.Nachdem wir den Speicher Ort ausgewählt haben werden wir nach einen Passwort gefragt, dass beim Login des Router/Offloader auch mit
dem Certifikat benötigt wird: Enter passphrase (empty for no passphrase):
5.Nachdem das Zertifikat erfolgreich generiert wurde können wir uns das Musster nochmal anschauen
Hier sehen wir unseren Private Key - damit soll man sich später einloggen können. Your identification has been saved in /root/.ssh/id_rsa
Das ist unser Public Key dieser soll später in den Router eingefragen werden. Your public key has been saved in /root/.ssh/id_rsa.pub.
Das ist unser Fingerabdruck. The key fingerprint is:
d7:82:8e:2b:63:06:19:a8:48:80:e3:7c:ab:d6:4a:54 root@raspberrypi
The key's randomart image is:
SSH Geriertes Image
6.Nun gehen wir in das Verzeichnis indem wir unseren SSH Key gespeichert haben und geben vi id_rsa.pub ein und kopieren uns diesen Schlüssel heraus.

Windows[Bearbeiten]

1.Wir laden uns auf der Website ([38]) die puttygen.exe datei runter.
SSH Geriertes Image
2.Wir öffnen puttygen.exe und klicken nun auf ,,SSH-2-RSA" und stellen rechts unten den Stert von ,,2048" auf ,,4096" danach klicken wir auf ,,Generate".
SSH Geriertes Image
3. Als nächstes erscheint noch eine Status Leite erschein mit der Nachricht:
,,Please generate some randomness by moving the mouse over the blank area" stehen.
Wir Bewegen unsere Maus im Program Fenster und erzeugen dadurch unseren SSH Key.
SSH Geriertes Image
4.Wenn wir das erledigt haben erscheint noche Status Leiste die den SSH Key generiert: ,,Please wait a Key is generated".
Wir warten , bis dieser Vorgang abgeschlossen ist.
SSH Geriertes Image
6.Im ,,Key commet:" Feld können wir nun den einen Kommentar oder einen Namen oder eine E-mail-Adresse oder Telefonummer hinterlegen.
Diese Nachricht ist nicht öffentlich , sondern kann nur im Konfig-Mode ausgelesen werden.
SSH Geriertes Image
7.Nun vergeben wir im ,,Key passphare:" ein Passwort dies wird später für die Login abfrage benötigt und
wieder hohlen dies im ,,Confirm passphrase: Feld".
SSH Geriertes Image
8. Drücken nun auf ,,Save public key" wählen einen Speicher ort aus und geben diesen einen Namen
und drücken auf Speichern.
SSH Geriertes Image
9. Drücken nun auf ,,Save private key" wählen einen Speicher ort aus und geben diesen einen Namen
und drücken auf Speichern.
SSH Geriertes Image
10. Wir kopieren uns den Public Key in die Zwischenablage aus der TextBox unter dem Text:
,,Public key for pasting into OpenSSH authorized_keys File:".
SSH Geriertes Image

SSH Public Key in den Freifunk Router eintragen[Bearbeiten]

1. Im Konfig-Mode gehen wir nun rechts oben auf Expert Modus und gehen dort auf Remotezugriff und
klicken auf das Textfeld und fügen dort den SSh Pubblic key ein und drücken auf ,,Absenden".
Futro S550
2. Als nächstes klicken wir wieder auf ,,Wizzard" und klicken unten rechts auf ,,Speichern und Neustarten“.
Futro S550





Mit SSH Key einloggen[Bearbeiten]

1. Wir gehen auf die Freifunk Karte und klicken entweder auf unseren Router oder gehen in die Liste und suchen unseren Router heraus.
2. Nun erscheint ein kleines Feld , wo unsere Router Daten und Statistiken aufgelistet sind.
3. Wir suchen nach ,,IP Adressen" und sehen dort unsere IPV6 Adresse , und kopieren diese.





Linux[Bearbeiten]





Windows[Bearbeiten]

1.Wir gehen auf http://www.putty.org/ und gehen nun auf ,,You can download PuTTY here" und scrollen runter und laden uns die ,,putty.exe" runter.
2. Wir öffen die Putty.exe und wählen links auf der Liste ,,SSH" aus und klappen den
Reiter auf und klicken nun auf ,,Auth" und klicken nun auf ,,Browse" und gehen in das Verzeichnis wo wir unseren private key gespeichert haben
und klicken nun auf öffnen.
3. Wir ziehen nun die Leiste wieder hoch und klicke nun auf ,,Session".
4. Bei HostName (orIP adresse tragen wir in das Text Feld: ,,root@IPV6-Adresse" ein
Root ist unser benutzer , womit wir uns einloggen @ statt der IPV6-Adresse fügen wir nun
die IP Nummer ein die wir uns von der Map kopiert haben. (Siehe: Mit SSH Key einloggen Schritt:2)

Offloader Konfigurieren[Bearbeiten]

FAQ[Bearbeiten]

Was ist MeshOnWAN ?[Bearbeiten]

Was ist MeshOnLan ?[Bearbeiten]

Damit der Offloader mit einen den Freifunk-Knoten über das Kabel mesht , muss du ,,MeshOnLan" aktivieren.

Was sind UCI Befehle ?[Bearbeiten]

UCI steht "Unified Configuration Interface" mit UCI Befhlen können wir Openwrt bzw Gluon Systeme mit Befehlen mit SSH Konfigurieren , ohne uns in den Config Modus zusein.

Video Freifunk-Router mit SSH und UCI konfigurieren[Bearbeiten]

https://www.youtube.com/watch?v=o9ZVwT2XNko&t

Offloader Direkt Clients anschließen[Bearbeiten]

Über Config-Mode konfigurieren[Bearbeiten]

1. Dafür setzen wir den Offloader in den Konfig-Mode([39])
und klicken auf ,,Wizard" und aktivieren den Harken ,,Internetverbindung nutzen (Mesh-VPN)“
danach Scrollen wir runter und klicken rechts unten ,,Speichern und Neustarten“.
Futro S550

Über Gluon UCI konfigurieren[Bearbeiten]

Wir legen fest , dass dieser Configuriert ist:
uci set gluon-setup-mode.@setup_mode[0].configured=1
Wir speichern diese angabe:
uci commit gluon-setup-mode

Nun schlaten wir den Fastd Tunnel ein:
uci set fastd.mesh_vpn.enabled=1
uci commit fastd

Wir legen einen Namen für den Knosten fest:
uci set system.@system[0].hostname=Knotenname
uci commit system


Nachdem wir den Router Konfiguriert haben starten wir diesen mit ,,reboot" neu.

Offloader an den Freifunk- Router Anschließen[Bearbeiten]

Offloader Konfigurieren[Bearbeiten]
Über Config-Mode konfigurieren[Bearbeiten]

1. Im Ersten Schritt konfigurieren wir den Offloader dafür setzen wir diesen in den Konfig Mode
([40]) und klicken oben rechts auf den Expert Mode und gehen auf den Reiter ,,Netzwerk“
und aktivieren den Harken ,,Mesh on Lan“ und klicken danach auf ,,Absenden“
Futro S550



Als nächsten klicken wir auf Wizard und können oben bei ,,Name des Knoten:" ein Namen eingeben und Scrollen runter und aktivieren den Haken:
,,Internetverbindung nutzen (Mesh-VPN)“ und klicken nun rechts unten auf ,,Speichern und Neustarten“.
Futro S550

Über Gluon UCI konfigurieren[Bearbeiten]


Wir legen fest , dass dieser Configuriert ist:
uci set gluon-setup-mode.@setup_mode[0].configured=1
uci commit gluon-setup-mode

Wir aktivieren Mesh on Lan:
uci set network.mesh_lan.auto=1
uci commit network

Wir legen einen Namen für den Knoten fest:
uci set system.@system[0].hostname=Knotenname
Wir speichern diese angabe:
uci commit system

Nun schalten wir den Fastd Tunnel ein:
uci set fastd.mesh_vpn.enabled=1
Wir speichern diese angabe:
uci commit fastd

Nachdem wir den Router Konfiguriert haben starten wir diesen mit dem Befhl ,,reboot -n " neu.

Router Konfigurieren[Bearbeiten]
Über Config-Mode konfigurieren[Bearbeiten]

2.) Im Zweiten Schritt konfigurieren wir den Freifunk Router dafür setzen wir diesen in den Konfig Mode ([41])
und klicken oben rechts auf den Expert Mode und gehen auf den Reiter ,,Netzwerk“ und aktivieren den Harken
,,Mesh on WAN“ und klicken danach auf ,,Absenden“.
Futro S550
Als nächsten klicken wir auf Wizard und und Scrollen runter und deaktivieren den Harken:
,,Internetverbindung nutzen (Mesh-VPN)“ und klicken nun rechts unten auf ,,Speichern und Neustarten“.
Futro S550



Über Gluon UCI konfigurieren[Bearbeiten]


(Wir legen fest , dass dieser Configuriert ist:)
(uci set gluon-setup-mode.@setup_mode[0].configured=1)
(uci commit gluon-setup-mode)

Wir aktivieren Mesh on WAN:
uci set network.mesh_wan.auto=1
uci commit network

Nun schlaten wir den Fastd Tunnel aus:
uci set fastd.mesh_vpn.enabled=0
uci commit fastd

Wir legen einen Namen für den Knoten fest:
uci set system.@system[0].hostname=Knotenname
Wir speichern diese angabe:
uci commit system

Nachdem wir den Router Konfiguriert haben starten wir diesen mit ,,reboot" neu.

Statusseite partiell ausblenden[Bearbeiten]

Manchmal ist es notwenig Live Statistik aus der Status Seite des Routers rauszunehmen.
Dazu schauen wir uns diesen Artikel an. (klick mich [42])

Offloader in den Configmode setzen[Bearbeiten]

Der Offloader setzt sich einmalig bei der Instalation in den Config-Mode
Mit einen kleinen Trick kann man den Offloader in den Config-Mode setzen dies kann man per
SSH oder mit Bildschirm und Tastatur erledigen.
ACHTUNG: Das Gluon Image erkennt keine USB Tastaturen sondern P2 Tastaturen.
ACHTUNG: Das Tastatur Layout ist amerikanisch!

1. Dafür bearbeiten wir mit vi /etc/config/gluon-setup-mode
2. Geben im Editor ein ,,I” ein und ersetzen option enabled "0" durch "1".
Futro S550
3. Danach drücken wir ,,ESC” und geben dort ,,:w” ein um die Datei zuspeichern.
4. Nun verlassen wir den Editor wieder und drücken dafür auf ,,ESC und geben dort ,,:q” ein.
5. Im Terminal Fenster geben wir reboot ein um den Offloader neuzustarten zulassen.

Alternativ können wir den Konfig-Mode auch durch den uci Befehl von Openwrt auslösen:
uci set gluon-setup-mode.@setup_mode[0].enabled=1
uci commit gluon-setup-mode
reboot

Nachdem Neustart befindet sich der Offloader wieder im Konfig-Mode und kann über
das Webiterface über 192.168.1.1 konfiguriert werden.