Einen Knoten einrichten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freifunk Flensburg
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Rechtschreib-, Stil- und Logikfehler entfernt bzw. verbessert)
Zeile 2: Zeile 2:
 
Hierzu benötigst du:  
 
Hierzu benötigst du:  
 
*einen [[Liste der mit Gluon kompatiblen Router|mit Gluon kompatiblen Router]]
 
*einen [[Liste der mit Gluon kompatiblen Router|mit Gluon kompatiblen Router]]
*Das Firmware-Image für deinen Router
+
*das Firmware-Image für deinen Router
 
*eine Verbindung zum Internet
 
*eine Verbindung zum Internet
 
*einen Computer/Laptop mit LAN-Anschluss
 
*einen Computer/Laptop mit LAN-Anschluss
  
 
==Vorbereitungen==
 
==Vorbereitungen==
Packe deinen Router aus und schließe ihn an das Stromnetz an. Stelle sicher, dass die Stromversorgung nicht unterbrochen werden kann (z.B. jemand zieht den Stecker, Stromausfall wegen Gewitter, etc). Sollte während des einspielens der Gluon-Firmware die Spannungsversorgung des Router zusammenbrechen kann es sein, dass eine unvollständige Firmware auf dem Router liegt und er nicht mehr startet (Der Router ist gebrickt).  
+
Packe deinen Router aus und schließe ihn an das Stromnetz an. Stelle sicher, dass die Stromversorgung nicht unterbrochen werden kann (z.B. jemand zieht den Stecker, stolpert über das Kabel etc). Sollte während des Einspielens der Gluon-Firmware die Spannungsversorgung des Router zusammenbrechen, kann es sein, dass eine unvollständige Firmware auf dem Router übertragen wird und er nicht mehr startet – der Router ist "gebrickt".  
  
Ist der Router gestartet verbinde deinen Computer über LAN mit einem der LAN-Ports (bei TP-LINK gelb) und rufe die Konfigurationsseite des Routers auf. Diese steht entweder in der Anleitung oder auf dem Router selbst. Bei TP-Link Routern kann man diese über [http://192.168.1.1/ http://192.168.1.1/] aufrufen.
+
Ist der Router gestartet, verbinde deinen Computer über LAN mit einem der LAN-Ports (bei TP-LINK gelb) und rufe die Konfigurationsseite des Routers auf. Diese steht entweder in der Anleitung oder auf dem Router selbst. Bei TP-Link-Routern kann man diese über [http://192.168.1.1/ http://192.168.1.1/] aufrufen.
  
 
==Flashen der Firmware==
 
==Flashen der Firmware==
Auf der Konfigurationsseite findest du auf der linken Seite ein Menü, in dem du den unterste Punkt "Systemtools" aufrufst. Jetzt erscheint ein Untermenü in dem du auf den Menüpunkt "Firmware Upgrade" gehst. Nun kannst du das heruntergeladene Image über den Button "Durchsuchen" (Englische Version: "Browse") auswählen. Klicke auf Upgraden und warte, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Irgendwann wird der Router selbstständig neu starten und die Gluon-Firmware startet.  
+
Auf der Konfigurationsseite findest du auf der linken Seite ein Menü, in dem du den untersten Punkt "Systemtools" aufrufst. Jetzt erscheint ein Untermenü in dem du auf den Menüpunkt "Firmware Upgrade" gehst. Nun kannst du das heruntergeladene Image über den Button "Durchsuchen" (englische Version: "Browse") auswählen. Klicke auf Upgraden und warte, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Irgendwann wird der Router selbstständig neu starten und die Gluon-Firmware startet.  
  
 
==Einrichten von Gluon==
 
==Einrichten von Gluon==
Zeile 20: Zeile 20:
 
Auf diesem Bild kann man die Konfigurationsseite des neuen Knotens erkennen. Hier kannst du den Namen deines Knotens ändern und weitere Angaben machen. Folgende Optionen stehen nun zur Auswahl:
 
Auf diesem Bild kann man die Konfigurationsseite des neuen Knotens erkennen. Hier kannst du den Namen deines Knotens ändern und weitere Angaben machen. Folgende Optionen stehen nun zur Auswahl:
 
*Name dieses Knotens: Gib hier einen Namen ein oder belasse es beim automatischen Namen
 
*Name dieses Knotens: Gib hier einen Namen ein oder belasse es beim automatischen Namen
*Mesh-VPN aktivieren: Auch dieser Haken sollte gesetzt sein, damit dich andere Freifunk-Knoten mit deinem verbinden können.
+
*Mesh-VPN aktivieren: Auch dieser Haken sollte gesetzt sein, damit sich andere Freifunk-Knoten mit deinem verbinden können.
*Mesh-VPN Bandbreite begrenzen: Außer du hast eine sehr schmale Leitung solltest du diesen Haken frei lassen.
+
*Mesh-VPN Bandbreite begrenzen: Diesen Haken solltest du nur setzen, wenn dein Internetanschluss nur sehr wenig Bandbreite zur Verfügung hat.
*Knoten auf der Karte anzeigen lassen: Kein muss, aber wir würden uns Freuen, wenn du uns ungefähr angibst, wo dein Knoten steht.
+
*Knoten auf der Karte anzeigen lassen: Kein muss, aber wir würden uns freuen, wenn du uns mitteilst, wo ungefähr dein Knoten steht, damit wir ihn auf einer öffentlich einsehbaren Karte anzeigen können.
*Kontakt: Unbedingt eintragen, damit wir die im Fall einer Störung benachrichtigen können.
+
*Kontakt: Unbedingt eintragen, damit wir dich im Fall einer Störung benachrichtigen können.
  
 
'''Achtung!''' Klicke nicht vorschnell auf Fertig! Klicke oben rechts auf Expertenmodus und schaue dir in den folgenden Bildern an, was du noch einrichten musst.
 
'''Achtung!''' Klicke nicht vorschnell auf Fertig! Klicke oben rechts auf Expertenmodus und schaue dir in den folgenden Bildern an, was du noch einrichten musst.
  
==Wichtige einstellungen im Expertenmodus==
+
==Wichtige Einstellungen im Expertenmodus==
 
[[Datei:Gluon-passwd.png|right|thumb|500px|Konfigurationsseite für das Admin Passwort]]
 
[[Datei:Gluon-passwd.png|right|thumb|500px|Konfigurationsseite für das Admin Passwort]]
 
[[Datei:Gluon-update.png|right|thumb|500px|Erweiterte Einstellungen zum Autoupdater]]
 
[[Datei:Gluon-update.png|right|thumb|500px|Erweiterte Einstellungen zum Autoupdater]]
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
===Das Admin Passwort===
 
===Das Admin Passwort===
Dieses Passwort solltest du unbedingt setzen, damit wir im Notfall mit dir deinen Knoten retten können, falls es zu Problemen mit der Firmware kommt. Wähle ein sicheres Passwort, dass du nirgendwo anders verwendest und welches mindestens 8 Zeichen lang ist und aus großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und am besten auch noch Sonderzeichen besteht. Merke dir dieses Passwort gut!
+
Dieses Passwort solltest du unbedingt setzen, damit wir im Notfall mit dir deinen Knoten retten können, falls es zu Problemen mit der Firmware kommt. Wähle ein sicheres Passwort, dass du nirgendwo anders verwendest, mindestens 8 Zeichen lang ist und aus großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und am besten auch noch Sonderzeichen besteht. Merke dir dieses Passwort gut!
  
Alternativ kannst du auch einen SSH-Key eintragen. Mit diesem ist das Passwort hinfällig. Beachte aber bitte, dass der SSH-Key gerne 4096 Bit haben sollte.
+
Alternativ kannst du auch einen SSH-Key eintragen. Beachte aber bitte, dass der SSH-Key gerne 4096 Bit haben sollte.
  
 
===Der Auto Updater===
 
===Der Auto Updater===
Zeile 43: Zeile 43:
  
 
===Firmware aktualisieren===
 
===Firmware aktualisieren===
Diese Rubrik ist für die Einrichtung uninteressant. Hier kannst du manuell eine neue Firmware einspielen. Danke unserem Auto-Updater sollte dies aber eher nicht vorkommen.
+
Diese Rubrik ist für die Einrichtung uninteressant. Hier kannst du manuell eine neue Firmware einspielen. Dank unserem Autoupdater sollte dies aber eher nicht vorkommen.
  
 
===Schnittstellen===
 
===Schnittstellen===
Wenn du hier den Haken setzt wird das Mesh-Netzwerk auf die WAN-Buchse deines Routers gebrückt. Diese Option solltest du nur aktivieren, wenn du weist, was sie bedeutet und wie sie Anzuwenden ist. Gerne erklären wir dir die Verwendung der Option.
+
Wenn du hier den Haken setzt, wird das Mesh-Netzwerk auf die WAN-Buchse deines Routers gebrückt. Diese Option solltest du nur aktivieren, wenn du weißt, was sie bedeutet und wie sie Anzuwenden ist.

Version vom 8. September 2014, 13:25 Uhr

Diese Seite erklärt dir, wie du aus deinem Router einen Freifunk-Knoten machst. Hierzu benötigst du:

  • einen mit Gluon kompatiblen Router
  • das Firmware-Image für deinen Router
  • eine Verbindung zum Internet
  • einen Computer/Laptop mit LAN-Anschluss

Vorbereitungen

Packe deinen Router aus und schließe ihn an das Stromnetz an. Stelle sicher, dass die Stromversorgung nicht unterbrochen werden kann (z.B. jemand zieht den Stecker, stolpert über das Kabel etc). Sollte während des Einspielens der Gluon-Firmware die Spannungsversorgung des Router zusammenbrechen, kann es sein, dass eine unvollständige Firmware auf dem Router übertragen wird und er nicht mehr startet – der Router ist "gebrickt".

Ist der Router gestartet, verbinde deinen Computer über LAN mit einem der LAN-Ports (bei TP-LINK gelb) und rufe die Konfigurationsseite des Routers auf. Diese steht entweder in der Anleitung oder auf dem Router selbst. Bei TP-Link-Routern kann man diese über http://192.168.1.1/ aufrufen.

Flashen der Firmware

Auf der Konfigurationsseite findest du auf der linken Seite ein Menü, in dem du den untersten Punkt "Systemtools" aufrufst. Jetzt erscheint ein Untermenü in dem du auf den Menüpunkt "Firmware Upgrade" gehst. Nun kannst du das heruntergeladene Image über den Button "Durchsuchen" (englische Version: "Browse") auswählen. Klicke auf Upgraden und warte, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Irgendwann wird der Router selbstständig neu starten und die Gluon-Firmware startet.

Einrichten von Gluon

Haupt-Konfigurationsseite

Super! Du hast es geschafft Gluon auf deinem Router zu installieren. In diesem Abschnitt werden wir es konfigurieren. Hierzu rufe die Konfigurationsseite von Gluon auf, welche du unter http://192.168.1.1/ findest.

Auf diesem Bild kann man die Konfigurationsseite des neuen Knotens erkennen. Hier kannst du den Namen deines Knotens ändern und weitere Angaben machen. Folgende Optionen stehen nun zur Auswahl:

  • Name dieses Knotens: Gib hier einen Namen ein oder belasse es beim automatischen Namen
  • Mesh-VPN aktivieren: Auch dieser Haken sollte gesetzt sein, damit sich andere Freifunk-Knoten mit deinem verbinden können.
  • Mesh-VPN Bandbreite begrenzen: Diesen Haken solltest du nur setzen, wenn dein Internetanschluss nur sehr wenig Bandbreite zur Verfügung hat.
  • Knoten auf der Karte anzeigen lassen: Kein muss, aber wir würden uns freuen, wenn du uns mitteilst, wo ungefähr dein Knoten steht, damit wir ihn auf einer öffentlich einsehbaren Karte anzeigen können.
  • Kontakt: Unbedingt eintragen, damit wir dich im Fall einer Störung benachrichtigen können.

Achtung! Klicke nicht vorschnell auf Fertig! Klicke oben rechts auf Expertenmodus und schaue dir in den folgenden Bildern an, was du noch einrichten musst.

Wichtige Einstellungen im Expertenmodus

Konfigurationsseite für das Admin Passwort
Erweiterte Einstellungen zum Autoupdater
Manuell ein Firmware-Image einspielen
Das Mesh-Netzwerk auf den WAN-Port erweitern

Der sogenannte Expertenmodus umfasst ein paar erweiterte Optionen, welche uns bei der Verwaltung des Freifunk-Netzes helfen. In dem folgenden Abschnitten ist erklärt, wie du dies tun kannst.

Das Admin Passwort

Dieses Passwort solltest du unbedingt setzen, damit wir im Notfall mit dir deinen Knoten retten können, falls es zu Problemen mit der Firmware kommt. Wähle ein sicheres Passwort, dass du nirgendwo anders verwendest, mindestens 8 Zeichen lang ist und aus großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und am besten auch noch Sonderzeichen besteht. Merke dir dieses Passwort gut!

Alternativ kannst du auch einen SSH-Key eintragen. Beachte aber bitte, dass der SSH-Key gerne 4096 Bit haben sollte.

Der Auto Updater

Diese Option ist nur interessant, wenn du Entwickler bist und Updates für die Testversionen von Gluon haben möchtest. Allerdings bieten wir momentan den Autoupdater nur für "stable" an. (Stand 9.8.14)

Firmware aktualisieren

Diese Rubrik ist für die Einrichtung uninteressant. Hier kannst du manuell eine neue Firmware einspielen. Dank unserem Autoupdater sollte dies aber eher nicht vorkommen.

Schnittstellen

Wenn du hier den Haken setzt, wird das Mesh-Netzwerk auf die WAN-Buchse deines Routers gebrückt. Diese Option solltest du nur aktivieren, wenn du weißt, was sie bedeutet und wie sie Anzuwenden ist.